onvista Depot

Das Internetunternehmen OnVista Group hat seinen Schwerpunkt im Finanzmarkt. Die Tochterunternehmen sind OnVista Media GmbH und OnVista Bank GmbH. Vor allem der Wertpapierhandel wird angeboten. Die französische Bank Boursorama S.A. ist Mehrheitseigentümer von OnVista.

Sie 1998 gibt es die AG in Köln, der heutige Sitz ist Frankfurt am Main. OnVista.de ist ein Finanzportal, das eine große Auswahl an Informationen rund um Fonds und Optionsscheine, Aktien und Zertifikate sowie Anleihen bietet. Aktuelle und historische Daten sowie Vergleichsmöglichkeiten sind jederzeit abrufbar. Die Firma ist auch als Finanzportalvermarkter tätig. OnVista bietet Brokerage-Funktionen für Anleger und Trader. Dazu gehören der direkte Handel mit Wertpapieren sowie über die Börse.

Zum Leistungsspektrum zählen außer dem Wertpapierhandel auch Aktien, Zertifikate, Fonds und Optionsscheine sowie Futures und Anleihen. Der Vorteil liegt darin, dass es nur ein Konto für Wertpapiere und Futures gibt. Zudem gibt es den Wertpapierkredit. Dieser bietet Sicherheit, Flexibilität und ist extrem schnell. Um dieses gewährleisten zu können, gibt es Margin-Trading. Diese günstige Form des Wertpapierkredites mit maximalem Handlungsspielraum und effektiver Absicherung wird der Beleihungswert bereits bei der Gesamtbewertung des Portfolio berücksichtigt. So kann man bereits mit reduziertem Kapitaleinsatz kaufen.

Im Broker Vergleich schneidet OnVista sehr gut ab. Mit FreeBuys kauft man hier Wertpapiere immer ohne Ordergebühren. Beim Verkauf gibt es schon ab 5,99 Euro Börsengebühren inklusive Fremdspesen. So kann man bei OnVista zweimal handeln und braucht nur einmal zu zahlen. Der Vorteil liegt im Aktiendepot, das ebenfalls kostenmäßig gegenüber den anderen Brokern gut abschneidet.