Lynx Broker Depot

Der Lynx Broker ist noch ein relativ junges Geschäft, über das es wenige Informationen gibt. Der Sitz ist Holland, und die Geschäfte in Deutschland sind noch nicht allzu alt. Seit 2008 ist man hier und in Belgien tätig. Die deutsche Niederlassung sitzt in Berlin und ist über email und Telefon erreichbar. Die Mitarbeiter sind freundlich und kompetent und helfen gern bei allen auftretenden Fragen rund um das Online Brokerage.

Für ganz frische Neulinge kann man über die Homepage des Anbieters ein Infopaket bestellen, in dem alles Wichtige festgehalten ist. Der Broker-Vergleich fällt für die holländische Firma recht gut aus. Die Konditionen sind meist deutlich günstiger als bei Mitbewerbern. Es gibt bei Lynx keine Kontoführungsgebühren, keine Kosten bei Dividendenauszahlungen und kein administrativen Kosten. Zudem wirbt man mit Kostenfreiheit bei der Orderstreichung oder Limitsetzung bei Aktien, bei taggleichen Teilausführungen des Aktienhandels und anderen Vorteilen wie die weltweite Möglichkeit von Leerverkäufen und keiner automatischen Abführung der Abgeltungssteuer.

Lynx wirbt damit, an über 80 Börsenplätzen, die auf über 20 Länder verteilt sind, in Echtzeit zu handeln, sowie dabei noch günstige Konditionen zu haben.
Alle Depots werden von einem Servicepartner namens Interactive Brokers geführt. Dieses Unternehmen ist börsennotiert und in London ansässig. Lynx untersteht der Aufsicht der niederländischen Zentralbank. Die deutsche Niederlassung ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht eingetragen und wird entsprechend kontrolliert. Die Eröffnung eines Depots geht einfach und fix, Man braucht nur das Online-Formular auszufüllen, und erhält eine Info-Broschüre mit allen Dokumenten. Der beigefügte Eröffnungsantrag muss zurückgeschickt werden, danach wird das Depot unmittelbar eröffnet.